Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Veröffentliche Beiträge in “Lebensfreude”

Heute ist noch nicht morgen

Also ich habe den größten Spaß, wenn ich mich selbst bei absurden Gedanken erwische. Heute habe ich gedacht: "Heute ist noch nicht morgen", als ich in meinem Kalender einen Eintrag machte. Plötzlich ist mir die Absurdität dieses Gedankens aufgefallen und ich habe mich vor Lachen geschüttelt. Sobald der Gedanke an diese Situation oder "Heute ist noch nicht morgen" in den Sinn kommt, zaubert sich Freude in jede Körperzelle und ein strahlendes Lächeln erscheint auf meinem Gesicht. Wir Menschen sind wirklich lustige Wesen. Ich bin ein lustiges Wesen.

Übrigens hat sich ein Naikan-Übender vor einiger Zeit das Thema "das Absurde" für seine Naikan-Reflexion gewünscht. Ja, auch für ein solch abstraktes Thema kann man die 3 Naikan-Fragen formulieren.

Was kann ich dieser Welt geben?

"Ich war still genug, um zuzuhören und ich war mutig genug zu handeln."

Ein Kurzfilm, den ich Inspirierend finde, berührend, erhellend in seiner Beschreibung des Seins.  Englisch mit deutschen Untertiteln.

Kaffeegenuss

Es gibt für alles eine Studie - man entscheidet sich einfach, ob man sie gut findet oder nicht. Ich finde zum Beispiel die Studie gut, dass Kaffeetrinken das Risiko für Schlaganfall und Demenz mindert. Ich liebe nämlich Kaffee ☕️

Aber ehrlich gesagt habe ich die Studie nicht gebraucht. Ich spüre auch so, dass mein Körper Kaffee gut verträgt und er mein Wohlbefinden nährt. 

Übrigens habe ich vor Jahren Naikan über Kaffee gemacht: 

1. Naikan Frage: Was habe ich durch Kaffee bekommen? 

2. Naikan Frage: Was habe ich durch Kaffee gegeben?

3. Naikan Frage: Welche Schwierigkeiten habe ich durch Kaffee verursacht?

Diese Naikan Stunde ist für mich unvergessen, denn was ich in dieser Selbsterforschung gefunden habe hat mich ziemlich überrascht. Vorstellungen und tatsächliches Erleben weichen eben ziemlich voneinander ab.

Lasst euch nicht von den vielen Informationen in der Außenwelt verwirren und vertraut eurem eigenen Erleben!

Eine bunte und lebensfreundliche Welt

Ich will in einer bunten und lebensfreundlichen Welt leben, die das Vorhandene schätzt und als Quelle der Freude nutzt.

Deshalb finde ich die Geschichte von Rainbow Village in Taiwan schön, wo ein Mann vor 14 Jahren ein ganzes Dorf bemalt hat, damit es nicht abgerissen wird. Das Dorf ist nach wie vor da und lebendig - eine Touristenattraktion, die Gäste aus aller Welt willkommen heißt.

https://www.goodnewsnetwork.org/rainbow-village-84-year-old-painting-every-street-with-joyful-colors/